Stilempfehlung für die Jacke „Penny"

Diese kurze Oversize-Jacke mit weiten Ärmeln, die bis zum Handgelenk reichen, kann an die Jahreszeit angepasst werden. Für die winterliche Version wählst du einen warmen Stoff oder Fellimitat mit Futter. Für eine eher sommerliche Version nähst du das Modell ohne Futter aus einem dünneren Stoff. Im Folgenden findest du weitere Stilempfehlungen pro Körpertyp.

Penny für 8-Typen

Aufgrund ihrer gerade geschnittenen Form ist die Jacke „Penny" nicht ideal. Dennoch kann die Jacke schön an dir wirken. Achte dann darauf, dass die Jacke oberhalb deiner breitesten Körperpartie endet. Zum Beispiel direkt oberhalb der Hüften. Eine kürzere Ärmellänge (3/4) wird die Aufmerksamkeit dezent auf die Taille lenken. Hier entdeckst du, wie du die Ärmel verkürzt. Wähle einen sehr leichten, weich fallenden Stoff. Damit wirkt der Look weicher und er lässt sich in idealer Weise mit einem dünnen Gürtel kombinieren, um die Taille zu betonen.

Penny für H-Typen

Mit Farbkontrasten schaffst du die Illusion einer Taille. Du kannst für die Jacke zum Beispiel die Farbe dunkelgrün wählen und sie dann mit einem hellbeigen Top kombinieren. Die hellere Farbe lenkt die Aufmerksamkeit auf deine Körpermitte. Tipp: Mit etwas engeren Ärmeln wirkt dein Körper insgesamt schmaler. Im Schnittmusterheft entdeckst du, wie du die Ärmel anpasst.

Penny für V-Typen

Bei deinen schmalen Hüften sorgen die weiten Ärmel für ein Gegengewicht in Höhe der Hüften. Die Ärmel sollten aber lang genug sein! Hier entdeckst du, wie du die Ärmel verlängerst. Du willst von deinem Oberkörper ablenken? Dann verlängerst du die Jacke, so dass sie (sofern erforderlich) etwas länger als die Hüftknochen ist. Empfehlenswert ist ein Stoff mit wenig oder keiner Textur. Am besten wählst du eine dunkle und ruhige Farbe, damit die Aufmerksamkeit nicht auf deinen Oberkörper gelenkt wird. Mit einer Bootcut-Hose in einer hellen Farbe bringst du deine Silhouette ins Gleichgewicht

Penny

Penny für X-Typen

Aufgrund ihrer gerade geschnittenen Form ist die Jacke „Penny" nicht ideal. Dennoch kann die Jacke schön an dir wirken. Achte dann darauf, dass die Jacke oberhalb deiner breitesten Körperpartie endet. Zum Beispiel direkt oberhalb der Hüften. Eine kürzere Ärmellänge (3/4) wird die Aufmerksamkeit dezent auf die Taille lenken. Hier entdeckst du, wie du die Ärmel verkürzt.Wähle einen sehr leichten, weich fallenden Stoff. Damit wirkt der Look weicher und er lässt sich in idealer Weise mit einem dünnen Gürtel kombinieren, um die Taille zu betonen.

Penny für O-Typen

Ein Spitzenkleidungsstück für den O-Typen. Die kragenlose Jacke ohne auffällige Verschlussleiste schafft senkrechte Linien, so dass die Bauchzone schmaler wirkt. Entscheide dich für einen dezenten Print und kombiniere sie mit einem unifarbenen Top und umgekehrt. Du solltest die Jacke nicht zu kurz machen, Hüfthöhe ist ideal, um zusätzliches Volumen rund um den Bauch zu vermeiden. Hier kanst du entdecken, wie du das Schnittmuster verlängerst. Die Jacke reicht mindestens bis zur Hüfte und ist daher nicht zu kurz, so dass du zusätzliches Volumen rund um den Bauch vermeidest. Als O-Typ entscheidest du dich am besten für schmalere Ärmel und einen leichten, weich fallenden Stoff. Zu viel Textur und steife Stoffe solltest du vermeiden.

Penny für A-Typen

Aufgrund ihrer gerade geschnittenen Form ist die Jacke „Penny" nicht ideal für A-Typen. Möchtest du dieses Prunktstück dennoch nähen, sollte die Jacke oberhalb deiner breitesten Körperzone enden. Zum Beispiel direkt oberhalb der Hüften. Mit einem Stoff mit Textur, einem Print, einer hellen oder auffälligen Farbe lenkst du die Aufmerksamkeit auf deinen Oberkörper. Tipp: kombiniere die Jacke mit einer Hose mit weiten Hosenbeinen oder einem Rock in A-Linie. Unten solltest du dich für eine dunkle oder schlichte Farben entscheiden.

Penny für I-Typen

Es ist alles willkommen, was deiner Figur mehr Volumen verleiht. Die weiten Ärmel sind daher absolute Spitze. Am besten wählst du einen Stoff mit Textur oder einen Print. Dazu trägst du eine Jacke mit einer weiten Hose oder einem weiten Rock, so bringst du deine Silhouette ins Gleichgewicht.

 

Mehr Stilempfehlung

Penny