Stilempfehlungen für das Kleid Taylor

Ein schönes elegantes Kleid, perfekt für alle Gelegenheiten: das ist das Kleid Taylor. Die angeschnittenen Ärmel, das Ärmelbündchen und die schöne Halslinie mit Falte verleihen dem Kleid einen frischen Look. Lies weiter und entdecke, wie du mit deinem Figurtyp dieses Kleid am besten tragen kannst.

Das Kleid Taylor für O-Typen

Denk daran, dass deine Figur von möglichst vielen (optischen) senkrechten Linien profitiert. Die O-Typen sollten vermeiden, die Blicke auf ihre Körpermitte zu lenken. Es sind zwei Aspekte, die deiner Figur einen ausgewogeneren Look verleihen, sofern sie gut dosiert werden.

Wie machst du das?

  • Bei den O-Typen sollten die Kleider locker über die Hüften fallen. Du lässt beim Kleid Taylor das Gummiband weg und verlängerst das Oberteil zu einer schönen Tunika oder einem Top.
  • Entscheide dich für die richtige Länge! Das ist die Knielänge für die O-Typen, denn deine schönen Beine dürfen vorgezeigt werden.
  • Spiel mit Accessoires: auffallende Ohrringe, ein Armband oder ein breiter Gürtel.

Das Kleid Taylor für H-Typen

Bei den H-Typen sind die Schultern fast genauso breit wie die Hüften. Deine Figur befindet sich prima im Gleichgewicht. Es ist daher wichtig, dieses Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Das Einzige was fehlt, ist eine deutliche Taille.

Wie machst du das?

  • Das Kleid Taylor ist eine fantastische Wahl für deinen Figurtyp, denn es verleiht deiner Figur mehr Form und bleibt dennoch in Balance, da es deiner Silhouette sowohl oben als auch unten Volumen gibt.
  • Das lockere Oberteil - mit angeschnittenen Ärmeln und einem schönen Schlitz am Hals - verleiht deiner Silhouette zusätzliches Volumen.
  • Das Kleid mit Gürtel und A-Linie im Unterteil des Kleides geben deiner geraden Figur eine Taille.
  • Das Kleid sollte nicht zu lang sein, damit deine schönen Beine auch Aufmerksamkeit bekommen.
  • Sowohl festere als auch weich fallende Stoffe sind möglich.
Taylor

Das Kleid Taylor für I-Typen

I-Typen haben eine sehr schlanke, gerade Figur, ihnen fehlt aber eine Taille. Bei ihnen wollen wir in jedem Fall eine Taille kreieren.

Wie machst du das?

  • Das Kleid Taylor gibt deiner Figur mehr Form.
  • Das lockere Oberteil - mit angeschnittenen Ärmeln und einem schönen Schlitz am Hals - verleiht deiner Silhouette mehr Schwung.
  • Sowohl festere als auch weich fallende Stoffe sind möglich, du solltest aber zu dünne Stoffe vermeiden. Deine Figur profitiert von mehr Struktur.
  • Spiel mit Prints: Blumen- oder Streifenmotive sind in jedem Fall möglich!

Das Kleid Taylor für A-Typen

Bei den A-Typen sind die Hüften der breiteste Teil des Körpers. Die Schultern sind im Verhältnis dazu um einiges schmaler. Die Herausforderung besteht darin, die Schultern breiter wirken zu lassen. So wird der Akzent vom Unter- auf den Oberkörper verlegt. Wenn du dann noch versuchst, die Hüften mit fließenden Linien etwas abzuschwächen, kommt deine Silhouette perfekt ins Gleichgewicht.

Wie machst du das?

  • Die angeschnittenen Ärmel mit Bündchen lassen deine Schultern breiter wirken. Das ist genau das, was dein Figurtyp braucht.
  • Der bezaubernde A-Linien-Rock kaschiert die breiteren Hüften.
  • Du solltest deine Taille mit einem Gummiband (in der Taille) und einem Gürtel betonen.
  • Entscheide dich für fließende, weich fallende Stoffe.
Taylor

Die X-Typen und die 8-Typen

Der Körper der X- und 8-Typen ist von Natur aus schön im Gleichgewicht. Schultern und Hüften sind ungefähr gleich breit und du hast eine deutliche Taille. Entscheide dich daher für Kleidung, die deinen natürlichen Formen folgt und die deine Taille möglichst gut betonen.

Wie machst du das?

  • Das Gummiband in der Taille ist perfekt für deinen Figurtyp, denn es betont die Taille.
  • Willst du noch mehr Aufmerksamkeit auf die Taille lenken, dann kannst du zusätzlich noch einen Gürtel tragen.
  • Wähle einen weich fallenden Stoff.

Das Kleid Taylor für V-Typen

Bei den V-Typen liegt der Schwerpunkt oberhalb der Taille. V-Typen haben sehr breite Schultern und einen größeren Busen, die untere Körperpartie ist im Gegensatz dazu schmaler. Bei deinem Figurtyp sollten die Schultern optisch reduziert werden. Wenn du die Aufmerksamkeit von den Schultern in Richtung Unterkörper verlagerst, wirkt deine Silhouette besser im Gleichgewicht.

Wie machst du das?

  • Die angeschnittenen Ärmel lassen die Schulterlinie weicher wirken, und das Saumbündchen verbreitert die Schultern optisch. Lass die Saumbündchen weg und verkürze die Ärmel, so dass dein Oberkörper nicht zu breit wirkt.
  • Die schöne A-Linie des Rocks verleiht deiner unteren Körperregion mehr Volumen. Und das ist genau das, was die V-Typen brauchen.

Mehr Stilempfehlung

Taylor