Stilempfehlung für den Riva-Overall

Du weißt nicht, was du anziehen sollst? Dann ist ein Jumpsuit immer schön! Unter der Voraussetzung natürlich, dass er gut sitzt. Ein Jumpsuit darf nirgendwo zu eng sitzen oder sich verdrehen. Das Oberteils des Jumpsuits muss etwas blusig sitzen.

„Riva“ für O-Typen

Die Gefahrenzone der O-Typen ist die Bauchregion. Darum sollte das Oberteil des Jumpsuits lang genug werden. Dank des Bluseneffekts fällt der Bauch weniger auf. Je tiefer der V-Ausschnitt, desto schmaler wirkt der Oberkörper.

Gerade Hosenbeine oder solche, die nach unten hin schmaler werden, stehen dir perfekt. Zu weite Hosenbeine solltest du vermeiden, denn du musst immerhin Längslinien kreieren.

Ein Stoff mit senkrechten Streifen kann auch für einen verlängernden Effekt sorgen. Wähle einen weich fallenden Stoff mit ausreichend Gewicht und vermeide zu feste Stoffe. Am besten wählst du eine dunkle Farbe.

„Riva“ für H-Typen

Bei dir sind die Schultern und die Hüften im Gleichgewicht, es fehlt nur eine Taille. Deine Figur befindet sich im Gleichgewicht, daher besteht das Ziel darin, dieses Gleichgewicht zu erhalten.

Der V-Ausschnitt steht dir gut. Er verlängert deinen Hals und deinen Oberkörper optisch. Der V-Ausschnitt lenkt den Blick in Richtung deiner Körpermitte. Das ist für deine gerade Figur interessant. Damit schaffst du optisch mehr Taille.

Entscheide dich für einen schweren Stoff. Du kannst das Kleid auch aus einem weich fallenden oder einem etwas festeren Stoff nähen. Wenn du dich für einen Stoff mit Print entscheidest, dann sollte dies ein geometrischer oder grafischer Print sein.

Foto Riva4

„Riva“ für I-Typen

I-Typen haben weder Rundungen noch eine Taille.

Die angeschnittenen Ärmel schaffen zusätzliches Volumen. Der V-Ausschnitt steht dir gut. Er verlängert deinen Hals und deinen Oberkörper optisch. Der V-Ausschnitt lenkt den Blick in Richtung deiner Körpermitte. Das ist für deine gerade Figur interessant. Auch das Gummiband in der Taille und die ausgestellten Hosenbeine verleihen deiner Figur mehr Form.

Entscheide dich für Stoffe, die dir mehr Struktur geben. Mit einem Print oder einer kräftigen Farbe wird deine Silhouette interessanter. Zu dunkle Stoffe solltest du vermeiden.

„Riva“ für A-Typen

Bei der A-Silhouette sind die Hüften die breiteste Stelle deines Körpers und die Schultern sind im Verhältnis dazu schmaler. Die Hose des Jumpsuits fällt weich über die Hüften und wird zum Saum hin schmaler. Der Fokus muss auf dem Oberkörper liegen. Der Unterkörper wird so schlicht wie möglich gehalten.

Bei deiner Figur ist es wichtig, die Taille dezent zu betonen. Dafür sorgt das Gummiband in der Taille. Die V-Form des Halsausschnitts lenkt die Aufmerksamkeit zusätzlich in Richtung deiner Körpermitte.

Für deine Figur ist ein relativ schwerer, gut fallender Stoff ideal. Ein Stoff mit senkrechten Streifen schafft Längslinien in Höhe der etwas breiteren Oberschenkel. Diese sorgen für einen verlängernden und somit verschlankenden Effekt.

Ohrringe vervollständigen deinen Look. Damit lenkst du noch mehr Aufmerksamkeit auf den oberen Bereich deiner Silhouette.

Foto Riva3

„Riva“ für X- und 8-Typen

Als Frau mit einem X- oder 8-Figurtyp hast du wenig Schwierigkeiten, geeignete Kleidung zu finden. Dein Körper befindet sich perfekt im Gleichgewicht: Deine Schultern und Hüften sind ungefähr gleich breit und du hast eine deutliche Taille.

Der Jumpsuit „Riva“ hat mit seinem V-Ausschnitt, dem Gummiband in der Taille und den gerade geschnittenen Hosenbeinen alles, um deine Figur gut in Szene zu setzen. Der V-Ausschnitt steht dir sehr gut. Er betont die Taille noch zusätzlich und lässt den Oberkörper und den Hals etwas länger wirken.

Wähle einen weich fallenden Stoff mit ausreichend Gewicht und vermeide (zu) feste Stoffe.

"Riva“ für V-Typen

Als Frau mit einer V-Figur hast du ein hohes Gleichgewicht, das heißt, dass dein Schwerpunkt oberhalb deiner Taille liegt. Die Schultern sind breiter als die Hüften.

Die angeschnittenen Ärmel machen deine Schulterlinie „weicher“.

Die Naht, die das Oberteil und das Unterteil des Jumpsuits voneinander trennt, sollte bei dir etwas niedriger sitzen, so dass der Oberkörper optisch gestreckt wird und somit etwas weniger „schwer“ wirkt.

Der V-Ausschnitt sollte tief genug sein, um die Aufmerksamkeit mehr auf die Mitte deines Oberkörpers zu lenken. Der tiefe, schmale V-Ausschnitt wird die Taille optisch schmaler wirken lassen.

Wenn du dich für ausreichend ausgestellte Hosenbeine entscheidest, schaffst du ein schönes Gleichgewicht zu den breiteren Schultern.

 

Mehr Stilempfehlung

Foto Riva6