So kombinierst du die Trends „wattiert“ und „gepolstert“ miteinander

Teile diesen Artikel

Jetzt, wo die kältesten Wintermonate noch vor uns liegen, sieht man sie überall: die wattierten Jacken. Dieser Trend ist daher auch wieder zurück, obwohl er vermutlich nie ganz weg war. Denn du musst nicht frieren, wenn du bei den Minustemperaturen modisch gekleidet sein willst. Egal, ob es kurze, minimalistische Designs sind oder ob es sich um ein mutiges Statement handelt: alle sind verrückt danach!

Puffed Celine Tas

Eine kurze Geschichtsstunde

Die Entstehung der wattierten Jacke ist eine abenteuerliche Geschichte. Eddie Bauer, der spätere Erfinder der ersten Daunenjacke, ist bei einer Bootstour fast an Unterkühlung gestorben. Seine Lösung? Eine gesteppte Jacke mit Federn. Diese gepolsterte Jacke hat seitdem etliche Metamorphosen durchlaufen und auch in den heutigen Bekleidungsgeschäften hängen sie in den unterschiedlichsten Arten, Formen und Farben. Aber wie kombiniert man diesen Trend 2019, um im Straßenbild aufzufallen?

Puffed jassen

Kurze wattierte Jacken

Entscheidest du dich für ein kurzes, schwarzes Design? Dann bekommst du von uns Carte Blanche. Denn diese Jacke kannst du mit allem kombinieren. Zum  Beispiel mit einen Etuirock und Stiefeletten zu einem Look ganz in schwarz. Minimalistisch muss nicht langweilig sein! Oder darf es doch lieber ein sportlicher Look sein? Dann kombinierst du diese Jacke mit einer Skinny Jeans und einem farbigen Basic-Sweatshirt als Eyecatcher.

Hast du schon eine kurze wattierte Jacke in einer kräftigen Farbe in deinem Kleiderschrank hängen, du weißt aber nicht so genau, womit du sie kombinieren kannst? Achte darauf, dass diese Jacke das auffälligste Item bleibt. So bekommst du einen schicken und gleichzeitig schlichten Look. Wenn du ansonsten schwarze Kleidungsstücke wählst, unterstreichst du die schicke Ausstrahlung zusätzlich. Skinny Jeans, schwarzer Pullover, orangefarbene wattierte Jacke - fertig: so kannst du dich auf die Straße wagen.

Willst du lieber dezentere Farben tragen? Weiche Pastelltöne verleihen deinem Outfit Farbe, sorgen aber dafür, dass du nicht zu sehr auffällst. Diese Farben passen übrigens sehr gut zu blauen Jeans. Ob es eine Hose oder ein Rock ist, bleibt dir überlassen.

Wattierte Maxi-Jacken

Die schönste Silhouette kreierst du, wenn das Maxi-Modell ungefähr an deinen Schienbeinen endet. Diese Jacken, unabhängig von Farbe und Print, verdienen es in jedem Fall, das auffälligste Item in deinem Look zu sein. Entscheide dich also für ein schlichtes Outfit und kombiniere die Jacke mit einem kürzeren Kleid. Doch lieber ein coolerer Look? Dann wähle eine Hose oder einen Rock im Leder-Look, um dein Outfit zu vervollständigen.

Entscheide dich für eine nachhaltige Alternative

Seit dem Patent von Eddie Bauer für die Daunenjacke im Jahr 1940 werden immer noch viele Jacken mit Federn gefüllt. Aber wir sehen immer häufiger recyceltes Polyester, Kunststoff und Nylon auf den Kleideretiketten. Everlane und Madewell, zwei amerikanische Bekleidungsmarken, verkaufen einige wattierte Jacken, die vollständig recycelt sind. Bis zu 6 Plastikflaschen werden für jede Jacke verwendet. Nachhaltig, modisch und angenehm warm!

DIY: Die wattierte Tasche „Celine“

Kribbelt es dich schon in den Fingern, ein wattiertes Stück zu nähen? Bei Fibre Mood belassen wir es erst einmal bei einfachen Dingen und schlagen vor, dein wattiertes Image mit dieser schönen Tasche „Celine“ zu beginnen. Die Arbeitsanleitung findest du hier. Viel Spaß damit und vergiss auf keinen Fall, deine Kreation mit uns zu teilen.

Muster Heruntladen

Teile diesen Artikel

Jede Woche das Beste von Fibre Mood in deinem Postfach?