Ökologische Mode: DIY-Jeansjacke

vereinfachen, fertigen, recyceln oder neu erfinden

Teile diesen Artikel

"Do it yourself" ist ein beliebter Ausdruck. Und zu Recht! Recht so, denn wir können es auch selbst! Kleidungsstücke und Accessoires herstellen oder anpassen, aufpeppen ... Das freut  nicht nur unser Portemonnaie, sondern auch die Umwelt. Daher liefern wir euch gern noch ein paar Anregungen.

DIY Jeansjas

DIY: Deine Jeansjacke pimpen

Die Jeansjacke liegt aktuell wieder sehr im Trend. Und wie schon in unserem vorherigen Blogbeitrag angekündigt, tragen wir sie am liebsten als Oversize-Modell. Hast du noch irgendwo einen "Oldie" im Schrank hängen? Dann mach etwas daraus und verpasse ihr einen neuen Look.

Du kannst wie im Beispiel oben zusätzliches Patchwork im aztekischen, peruanischen oder mexikanischen Stil auf dem Rücken oder den Ärmeln anbringen... Das verleiht deiner Jeansjacke sofort einen Ethno-Look.

Mit Bügelpatches erzielst du schnell einen verspielten Effekt. Außerdem kannst du darunter Löcher oder Flecken verstecken. Das finden übrigens auch Kinder toll. Du musst ihnen aber selbstverständlich beim Aufbügeln helfen.

Oder du holst deinen Perlenkorb hervor und wirst kreativ mit Perlen und Nieten. Du kannst damit die Schultern dekorieren oder sie oben auf die Brusttaschen kleben/nähen.

Du kannst auch mit anderen Stücken Jeansstoff oder gestickten 'Blumenprints, Federn, Münzen/Medaillons schöne Dinge machen. Du findest übrigens viele tolle Beispiele auf Pinterest .

jeansjeas
Jeansjas

Teile diesen Artikel

Jede Woche das Beste von Fibre Mood in deinem Postfach?